Über mich

Willkommen auf meiner Autorenseite.

Ich bin Diplom-Informatiker, Jahrgang 1980, und damit noch vor der großen Internetzeit geboren. Ich habe Informatik studiert und im Jahr 2004 erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss daran war ich im IT-Consulting in unterschiedlichen Bereichen (Unix, Storage, IT-Security, Cloud, Digitale Transformation) tätig. Mehr als 10 Jahre war ich Technischer Leiter eines IT-Security-Dienstleisters sowie als Datenschutzbeauftragter tätig und war Mitglied der Geschäftsleitung.

Besuchen Sie mich gerne auf meiner Amazon-Seite!

Buch “Homeoffice Kompakt”

Wie Sie langfristig effektiv im Homeoffice arbeiten und dabei die Work-Life-Balance einhalten

Die Situation Anfang 2020 hat gezeigt, was bisher von vielen als nicht für möglich gehalten wurde: Zwangsläufig musste Ende März kurzfristig umgedacht werden. Mitarbeiter*innen wurden ins Homeoffice geschickt und selbst Unternehmen, die bisher strikte Gegner von Homeoffice waren, konnten sich plötzlich damit anfreunden, teilweise gezwungenermaßen.

homeoffice

In diesem Buch schreibe ich von meinen Erfahrungen als Mitarbeiter aber auch als Führungskraft der letzten 15 Jahre. Ziel ist, dass Ihnen diese Lektüre hilft, zielgerichteter, effektiver und mit größerer Motivation im Homeoffice zu arbeiten. Ich möchte, dass Sie nicht unbedingt alle Fehler machen, die mir passiert sind. 

Ich gehe davon aus, dass das Homeoffice zukünftig bei einem überwiegenden Teil der Arbeitnehmer einen festen Platz einnehmen wird, und zwar langfristig. Die nächsten Monate werden geprägt von immer wieder aufkeimenden, lokalen, Kontaktbeschränkungen. Ich bin kein Epidemiologe, aber meiner laienhaften Meinung nach, werden wir bis weit in das Jahr 2021 mit der aktuellen Situation leben müssen. Das wissen natürlich auch die Unternehmen. Diese müssen sich darauf vorbereiten, damit sie auch weiterhin arbeitsfähig bleiben. 

Meiner Meinung nach wird die Arbeitswelt der Zukunft primär durch das Homeoffice geprägt. Durch den immer weiter steigenden Digitalisierungs- und Automatisierungsgrad von Unternehmen werden immer mehr Blue Collar Jobs (zumeist in einem Produktionsbetrieb beschäftigte Industriearbeiter und Handwerker) weg von Ihren Maschinen hin zu einem Office Job wandern, wie zum Beispiel Programmierung oder Planung eben der selbigen. Diese Arbeiten sind grundsätzlich wieder eher Homeoffice-kompatibel. Diese beiden Faktoren werden den Homeoffice-Trend massiv verstärken. 

Ich sehe dieses Thema zukünftig als wichtige Säule im Arbeitsleben. Bisher sind viele Unternehmen noch um diese Entwicklung „herumgekommen“, das wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein. Die Arbeitswelt wird sich innerhalb der nächsten Fünf Jahre massiv verändern. Es wird aufgrund der Digitalen Transformation und Industrie 4.0 immer mehr „Bürojobs“ geben. Und prinzipiell ist jeder Bürojob prädestiniert, um aus dem Homeoffice abgewickelt werden zu können. 

Sicherlich wird das normale Büro nicht komplett ersetzt werden. Es wird immer noch Gründe geben, Arbeiten dort durchzuführen. Aber es wird zukünftig ein bedeutender Anteil im Homeoffice arbeiten können – es wird kein ausgestorbenes Büro geben, aber sicherlich ein runderneuertes Büro. 

Und vielleicht wird bei Bewerbungsgesprächen zukünftig die Frage nicht mehr sein „Geht bei Ihnen im Unternehmen Homeoffice?“, sondern vielleicht „Bewerber gesucht: Office-Kenntnisse, Spaß an der Arbeit, Homeoffice-Erfahrung erwünscht“. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.